Menu

Pressemitteilungen

Rechenzentren im Doppelpack
 - VSE NET und prego services erweitern strategische Zusammenarbeit

Mit maßgeschneiderten Lösungen rund um IT und Telekommunikation wollen VSE NET und prego services künftig gemeinsam vor allem mittelständische Kunden für das Rechenzentrum in Saarwellingen gewinnen. Im ersten Schritt haben die beiden Unternehmen der VSE-Gruppe vereinbart, dass der IT-Dienstleister prego services Anfang April in das „grüne“ Rechenzentrum SAAR1 der VSE NET mit 40 so genannten RACKS einzieht. „Mit unserem modernisierten Rechenzentrum in Saarbrücken und dem Einzug in das energiesparende und hochmoderne Datazentrum in Saarwellingen erfüllen wir einen top Standard für Rechenzentren in Deutschland“, freut sich Andreas Tzschoppe-Kölling, Geschäftsführer der prego services. „Mit zwei Rechenzentren im Doppelpack im Umkreis von 150 km sind wir nun noch näher an unsere Kunden gerückt und wollen verstärkt Full-Service-Leistungen speziell für den Mittelstand anbieten.“



Michael Leidinger, Andreas Tzschoppe-Kölling, Georges Muller, Niko Hayn und Heinz Pecis (v.l.n.r.) bei der Vertragsunterzeichnung.

In der Tat passen VSE NET als Anbieter von Telekommunikations-Infrastruktur und Datenleitungen sowie prego services als IT-Service-Dienstleister mit ihrem jeweiligen Business-Portfolio optimal zusammen. Das Rechenzentrum SAAR1 bietet auf 800 Quadratmetern Platz für bis zu 12.000 Server und ist mit dem Einzug von prego services als einem der größten Kunden bereits weit mehr als zur Hälfte vermietet. „Aufgrund der steigenden Anforderungen an die Datensicherheit und die schnelle Verfügbarkeit von Daten denken immer mehr Kunden aus Industrie, Gewerbe und der Öffentlichen Hand verstärkt darüber nach, ihre eigenen Daten in sichere professionelle Hände zu legen“, betont Michael Leidinger, Geschäftsführer der VSE NET. Das zertifizierte Rechenzentrum in Saarwellingen erfüllt hoch professionelle Sicherheitsanforderungen wie ein ausgefeiltes Sicherheitskonzept, mehrfach gesicherte Strom- und Notstromversorgung, Brandschutz und Alarmsicherung mit mehreren Sicherheits- und Schutzkomponenten, redundante Datenanbindung über Glasfaser und 24-Stunden-Überwachung. Hinzu kommt die energieeffiziente Bauweise, die die Stromkosten für Kühlung und Klimatisierung um bis zu 50 Prozent reduziert. Ein weiterer Pluspunkt ist die schnelle Erreichbarkeit mit Anbindung an die Autobahn A8 und die Bundesstraße B269.


Mit dem Ausbau der gemeinsamen strategischen Zusammenarbeit sorgen VSE NET und prego services für einen neuen Meilenstein in der Weiterentwicklung der IT-Landschaft im Saarland.



Weitere Infos:
www.prego-services.de

Xing